Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sprungziele
Seiteninhalt

Quick Check Altberesinchen

Der Stadtteil Altberesinchen ist aufgrund der zentralen Lage und des mittlerweile überwiegend sanierten, gründerzeitlichen Gebäudebestandes eine beliebte Wohngegend der Stadt. Zugleich hatte sich die dynamische Entwicklung zu einem gefragten Standort von kleinteiligem Gewerbe, Einzelhandel und Gastronomie in den 1990er Jahren später deutlich abgeschwächt und teilweise umgekehrt. Laden- und Wohnungsleerstände nahmen zu. Aufgrund begrenzter eigener Ressourcen wurde deshalb u.a. durch den Interessenverband Beresinchen e.V. wiederholt der Wunsch an die Stadt herangetragen, Unterstützung bei Maßnahmen zur Belebung und Attraktivitätssteigerung zu erhalten.

Hier setzte der im Jahr 2010 durchgeführte Quick Check an. Mit dem Projekt wurde eine Reihe verschiedener Ziele verfolgt. Gemeinsam mit den Gewerbetreibenden, Einzelhändlern und Eigentümern sollte im Sinne der „Hilfe zur Selbsthilfe“ ein Prozess initiiert werden, an dessen Ende zum einen konkrete Maßnahmen stehen, die zu einer wirtschaftlichen Stabilisierung, Belebung und Attraktivitätssteigerung des Stadtteils führen. Zum anderen sollte der Prozess auch die Vernetzung, Eigeninitiative und Mitwirkungsbereitschaft der Akteure im Quartier befördern.

Im ersten von insgesamt drei Workshops wurde die Ausgangssituation analysiert. In den beiden darauffolgenden Workshops wurden prioritäre Handlungsfelder und mögliche Maßnahmen zu den Themenkomplexen „Erreichbarkeit, Belebung, zentrale Plätze“ sowie „Zielgruppen und Marketing“ zusammengetragen. Der Fokus richtete sich dabei auf die beiden Quartiersplätze (Leipziger Platz und Dresdener Platz), Marketingaktivitäten und verkehrliche Belange (Parken, Verkehrsführung).

Seitdem wurden bereits viele kleine Projekte umgesetzt, z.B. besondere Aktionen und Kiezfeste zur Kundenbindung (Mitternachtsshopping, Lichterfest), die Entwicklung eines Slogans („Hier schlägt das Herz von Frankfurt (Oder)!“) und Werbespots im Radio. Die Verbesserung der Kommunikation zwischen den Beteiligten als zentrales Ziel des Verfahrens wurde durch die intensive Workshop-Phase erreicht.

Da die übrigen Ideen aus dem Prozess in den nachfolgenden Jahren ein wenig in Vergessenheit gerieten, entschied sich der Interessenverband Beresinchen e.V. im Juli 2013 zur Erarbeitung eines an die Stadt Frankfurt (Oder) gerichteten „10-Punkte-Planes zur Unterstützung der Gewerbetreibenden in Altberesinchen“. Darin forderte der Verein u.a., die bislang nicht umgesetzten Ideen aus dem Quick Check wieder aufzugreifen. In den darauffolgenden Monaten setzten sich der Oberbürgermeister, der Beigeordnete des Dezernates II und die zuständigen Fachämter intensiv mit den Fragen und Forderungen des Interessenverbandes auseinander. Die Ergebnisse und Vorschläge zur weiteren Vorgehensweise wurden schließlich im Januar 2014 gemeinsam mit dem Verein erörtert.

In der Folge sind bisher unter anderem die Leuchtmittel in der Dresdener Straße ausgetauscht, eine Informationstafel mit Stadtplan auf dem Dresdener Platz aufgestellt sowie

Maßnahmen zur Optimierung des ruhenden Verkehrs und der Verkehrsführung getroffen worden. Dennoch zeichnet sich auf Seiten des Interessenverbandes aufgrund begrenzter zeitlicher, personeller und fachlicher Ressourcen bereits weiterer Unterstützungsbedarf ab.

Der Quick Check Altberesinchen war nicht Bestandteil des Integrierten Handlungskonzeptes 2008, sondern wurde im Jahr 2009 durch vereinfachte Einzelbestätigung für eine Förderung aus dem Programm Soziale Stadt ausgewählt. Für das Projekt wurden Mittel aus dem Regelprogramm in Höhe von ca. 14.000 € bereitgestellt.

Seite zurück Nach oben